Wir sind kreativ und basteln gerne

   Der Begriff “Handmade” bedeutet aus dem Englischen übersetzt handgemacht. Sozusagen alles, was man selber mit Händen herstellen kann. Das Rumfordschlössl bietet den Kindern immer die Möglichkeiten, was selber zu gestalten. Bei uns kann alles möglich sein. Wir basteln mit Papier, Schmuck, Holz, Glitzer und machen das gerne. Dazu können die Kinder etwas nebenbei lernen und über die Formen, Bilder und Farben erfahren. Es ist sehr wichtig für die menschliche Sinneswahrnehmung.

Letzte zwei Wochen haben wir wieder paar neue Tipps für unsere Kinder vorbereitet, wie man problemlos mit seinen Händen etwas machen kann.

Rosen falten aus Papier

“Rosen selber basteln” hat unseren Kindern viel Spaß gemacht. Dazu musste man aber viel Mühe und Konzentration dafür geben. Es war ein Kennenlernen des Kindes mit der Origami-Technik oder mit der Kunst des Papierfalten. Die hergestellten Rosen kann man dann später schenken, als Tischdeko oder Haarschmuck zu verwenden.

  Venezianische Masken aus Papptellern    

  “Venezianische Masken basteln” war ein Kennenlernen mit italenischer Kultur. Die Rumfi-Kinder konnten ihre Maske selber gestalten und dazu Wissen über andere Kulturen erwerben.

      

Terrakotta Topf

Jedes Kind hatte die Möglichkeit, seinen Topf selber zu bemalen und zu modernisieren. Es gab die Vielfalt der Materialien, mit denen gearbeitet würde. Zum Beispiel könnte man DEKO Keramik drauf kleben oder einfach unterschiedliche Müster drauf malen, wie Blumen, Kakteen, Pünktchen und Dreiecke. Dieses Angebot hat Kindern viel Freude gemacht.

Die Phantasie und Kreativität kennen keine Grenzen:)

 

 

KiKS:Kinder-Kultur-Sommer 2018

Am 06.06 war das Rumfordschlössl im KiKS-Festival. An der Gestaltung des Festivalsprogramms haben sich erneut viele Partnerorganisationen und mehr als 500 auftretende Kinder und Jugendliche beteiligt. Das Festival hat vielfältige Möglichkeiten und Workshops für Kinder und Jugendliche angeboten. Dort haben Rumfi-Kinder an dem Programm des MusikMobil und des Landeshaupstadt München teilgenommen. Dabei konnten die Kinder das Programm der Leopoldini-Zirkusschule anschauen. Das Ganze hat Kindern viel Spaß gemach! Spaß, Wissen und Sport:)

    

Am 08.06 hat das Rumfordschlössl selber einen Workshop zum Thema „Filzpark“ für die Kinder vorbereitet. Dort konnte das Kind kleine Blumen oder Bälle aus verschiedenfarbiger Wolle formen. Die Kinder hatten die Möglichkeit, ihre Fantasie freien Lauf zu lassen und nebenbei etwas über Formen und Filzmaterialien zu erfahren.

Marina Sizova

Kunst und nochmal Kunst….

Die Ferien sind fast zu Ende…An was erinnert man sich?

Das Rumfordschlössl hatte ein interessantes Programm vorbereitet, an dem die Kinder in den Ferien teilnehmen ko      nnten. Erste Woche der Ferien haben Rumfi-Kinder das Haus der Kunst besucht. Dort hatten die Kinder die Möglichkeit, sich die Ausstellung Kiki Smith anzusehen. Wer war Kiki Smith und ihre Werke? Die deutsch-amerikanische Künstlerin zeigte unter anderem Wandteppiche und großformatige Druckgrafiken, auf denen Tiere zu sehen sind, was die Kinder immer sehr begeistert. Dabei konnten die Kinder zumeist bereits in der Ausstellung vor den Kunstwerken Tiere selber zeichnen und danach die Welt ihrer eigenen Tiere gestalten.

Zweite Woche der Ferien haben wir mit unseren Kids den Besuch des Kinderkunsthauses geplant. Der Workshop war zum Thema „Trickfilm“. Dort konnten die Kinder ihre Filme selber machen oder sozusagen ihre Filme produzieren. Die so entstandenen Filme wurden danach für Kinder auf YouTube-Channel bereitgestellt. Spaß und Wissen:)

Es war nochmal ein Kennenlernen von Kunst. Die Phantasie und Kreativität kennen keine Grenzen.

 

Von Radl-und Wasserspaß,Speckstein gestalten und Wände streichen

 

Wiedermal ist allerhand los im “Rumfi”-und obwohl die Zeit ein wenig drängt, denn alle Sommeraktionen wollen noch vorbereitet werden, soviel Zeit muss sein, damit die Leserschaft unseres Blogs mal wieder was Neues vor die Augen bekommt: Das Wetter ist-obschon etwas zu trocken- für alle natürlich auch ein herrlicher Sommerauftakt. So auch im Englischen Garten. Wir fahren mit dem Radl ins Rumfi, spritzen uns gegenseitig nass (Hose, TShirts, Socken, Schuhe) mit Wassereimern voller kühlem Nass, und tanzen auf der Tischtennisplatte, während andere Kinder gemütlich Töpfern, sich Masken basteln oder im Sonnenstrahl des frühenVormittages  im Saal ein wenig “Zocken”. Manche schauen auch neugierig, was denn die Dame in der weißen Malerhose hier tut: sie kümmert sich darum, das das Jungenzimmer mal wieder einen neuen Anstrich bekommt. Hell-bis sonnengelb. Die Jungen hätten am Liebsten ein schwarzes Zimmer gehabt, fanden dann aber heraus, dass einjeder gerne eine andere Farbe hätte. Das sich einigen und /oder gemeinsam entscheiden hält aber vom Spielen ab. Also gut: Gelb. Oder doch Schwarz? Egal und dann: Nichts wie raus.

Morgen gibt es die legendären Pfannkuchen mit Erdbeeren. Riecht gut, klebt am Boden gut, schmeckt gut. Allen.

Deshalb ist Morgen auch keine Zeit für den Blog.

Rumfi Talent 2018

Rumfi Talent 2018

Geschichte des Projekts.

Jedes Kind im Rumfi hat ein Talent. Talente bei jedem Kind sind verschieden. Das Rumfi-Talent wurde erst im Januar gestartet und hat seitdem regelmäßig jede Woche stattgefunden. Das Ziel des Projekts war, dass die Kinder sich regelmäßig treffen, um gemeinsam vor einem kleinen Publikum ihre Talente zu präsentieren. Beim Rumfi Talent hatten die Kinder die Möglichkeit, einmal selbst auf die Bühne zu kommen. Die Eltern konnten an diesem Projekt teilnehmen, um zu entdecken welche Talente Ihre Kinder haben. Meine Meinung nach haben wir dieses Ziel erreicht. Viele Kinder haben an diesem Projekt teilgenommen und jeder hat ihr Bestes gegeben. Eltern und Pädagoginnen haben die Kinder auch in ihrer Aktion unterstützt und gefördert.

Die Projekt-Regeln.

Das Projekt findet jede Woche am Dienstag von 14:30 bis 15:30 statt. Insgesamt 5 Teilnehmer/innen pro Tag. Jedes Kind hat maximal 10 min Zeit, eine Präsentation oder Rede zu halten. Erste fünf Halbfinalisten, nachdem sie etwas getan haben, bekommen ein kleines Geschenk. Im Finale kommen nur drei und wer dann gewinnt, wird zum Rumfi Talent 2018. Dazu gibt es eine Wahl. Jedes Kind kann für einen der Halbfinalisten und Finalisten entscheiden. Jury hat auch die Möglichkeit, für seine Kandidaten zu stimmen.

Wer ist aber der glückliche Gewinner des Rumfi Talents? Wie gesagt, im großen Finale treten nur 3 Kandidaten auf. Gewinner ist aber nur einer! Jedes Kind kann den persönlichen Gewinner auszwählen. Am Ende des Projekts erwartet eine Belohnung auf Gewinner.

Das Rumfi Talent war ein interessantes Projekt, in dem der Wettbewerb stattfindet.  Alle Teilnehmer/innen haben tolle Vorführungen vorbereitet. Zum Ende des Projekts haben wir ein kleines Fest für Kinder im Rumfi geplant und auch einen kleinen Film vom Rumfi Talent gezeigt, damit Eltern einen kleinen Blick in den Ablauf des Projekts bekommen können. Wie war es?

Rumfi Bühne ist immer frei für die jungen Talenten. Junge Talente müssen gefördert werden. So konnten immer wieder solche Projekte wie Rumfi Talent gemacht werden. Wir bedanken uns an allen, die mitgemacht haben:)

Marina Sizova

Kids on Stage

Kids on Stage ist eine Gemeinschaftsaktion der Fachgruppe Kinder des KJR. Kinder von 5-12 Jahren haben dort die Möglichkeit, einmal selbst auf der Bühne zu stehen. Diese vielfältige und tolle Aktion für Kinder findet jedes Jahr statt. Alle Einrichtungen des KJR können an dieser Veranstaltung teilnehmen und jeder kann sein Bestes geben. Die Organisation und Koordination übernimmt Kerstin Hof als Kinderbeauftragte. Vielen Dank an Sie und die Fachgruppe Kinder und an die gesamte Aktion!

Die  Rumfi-Kinder haben dieses Mal auch mitgemacht. Sie haben zwei tolle Tanzvorführungen mit dem Cello Auftritt vorbereitet. Der erste Tanz heißte Rumfi Tanz mit dem Lied „All that she wants”. Dieses Lied haben die Kinder von einer schwedischen Popgruppe Ace of Base genommen. Sie haben diesen Tanz schon sehr lange gelernt und viel dafür geübt. Den zweiten Tanz haben die Kinder nur seit 4 Wochen eingeübt und haben nur zu zweit getanzt. Tanzen macht den beiden viel Spaß. Dazu besuchen beide regelmäßig das Musische Zentrum und tanzen dort gerne Hip-Hop. Das Lied für den Tanz haben sie von einer kolumbianischen Pop-Rock-Sängerin Shakira genommen. Das Instrument Cello hat ein Mädchen gespielt. Sie spielt dieses Instrument schon seit 4 Jahren und nimmt regelmäßigen Unterricht. Besonders macht es ihr Spaß, weil sie dieses Instrument selbst spielen kann. Pädagoginnen des Rumfordschlössl haben die Kinder auch in ihrem Auftritt unterstützt und gefördert.

Wie gesagt, Kids on Stage ist  eine tolle Möglichkeit für Kinder und auch für die Einrichtung, an dieser großen Veranstaltung teilzunehmen und sich auf einer Bühne zu präsentieren. Wir freuen uns schon sehr darauf, im  nächsten Jahr mit unseren Kids wieder dahin zu gehen.

  

 

Marina Sizova:)

 

BOOK IT!

BOOK IT!

Die Sammlung Goetz ist eine Sammlung von Kunst in München und bietet den Kindern die Möglichkeit, sich aktiv an einem kreativen Bastelausflug zu beteiligen.

Am 17.04 war das Rumfordschlössl in der Sammlung Goetz. Letztes Mal haben Rumfi-Kinder  einen Workshop zum Thema „Minimal Art“, im Oktober besucht. Der  Workshop war zum Thema „BOOK IT“ oder „Gestalte dein eigenes Künstlerbuch“. Das war ein gemeinsames Projekt zwischen der Kunstvermittlung FILOMELE, Sammlung Goetz und dem Rumfordschlössl. Dieser Workshop  wurde von einer Mutter vorgeschlagen und sofort angenommen. Wir bedanken uns nochmal für ihre tolle Idee. Die Kinder haben eine Ausstellung angeschaut und im Anschluss selber sein eigenes Künstlerbuch gestaltet. Kinder waren kreativ und konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Dazu wurde den Kindern kleines Picknick angeboten und das alles auf der gemütlichen Terrasse bei dem schönen Wetter. Das Besondere am „BOOK IT“ war auch die Vielfalt der Bastelmaterialien und Farben, mit denen gearbeitet wurde.

Die Sammlung Goetz bleibt weiter als schönes Ausflugsziel des Rumfordschlössl. Wir erwarten neue tolle Idee von der Sammlung Goetz  und freuen uns sehr auf diese:)

 

 

Health Food oder eine gesunde Pflege…

   Das Thema „GUT DRAUF“ spielt im Rumfordschlössl eine besondere Rolle. Das ist nicht nur ein Jahresziel in der Einrichtung, sondern eine lebensweltorientierte Aktion. Zugrunde liegen drei Ansätze „Ernährung-Bewegung-Stressregulation“. Dafür werden im Alltag gezielt „Cafe Time“, „ Health Food“ sowie andere Angeboten gemacht. Hier können die Kinder sich gesund ernähren und Wissen über Produkte erwerben, die speziell für Kinder und Jugendliche und mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind.

   Health Food ist eine Aktion, bei der die Kinder entspannen und gesund pflegen und dazu viel Spaß haben können. Zielgruppe: Mädchen und Jungs von 6-12 Jahren im Offenen Treff des Rumfordschlössl. Health Food bezeichnet Masken im Gesicht, die aus Obst, Gemüse, Quark oder Naturjoghurt gemacht wurden. Da kann die Haut viel mehr Vitamine und Mineralstoffe durch diese Masken aufnehmen. Und die Besonderheit liegt darin, dass Kinder alle Zutaten für diese Masken in der Küche finden können. Wie wirken Erdbeeren, Gurken oder z.B. Bananen? Die Kinder machen die Masken selber und können ihre Wirkung sofort fühlen. Es ist eine entspannende Aktion und wird weiter den Kindern angeboten.

Marina Sizova

Foto: Sabine Laske

Ausatmen und entspannen…. (oder: nix wie raus!)

…ist manchmal einfacher gesagt als getan. Trotzdem muss man es immer wieder üben, sonst “kommt man zu nichts”. Irgendwann sieht man dann nur noch die edlen Veranstaltungen, Aktionen und Angebote im Rumfi, der Stress hat dann ein leichtes Spiel. Der Alltag bleibt auf der Strecke. Damit das nicht so bleibt, anbei ein paar einschlägige Impressionen aus dem ersten Quartal 2018.

Denn der Frühling, sprich die Handschuh-, Schal-, und Mützen freie Zeit hat endlich begonnen:

Ob GUT DRAUF-Eulen, das Chaos-Spiel, Coffee-Time mit gesunden Getränken, das erste selbstgebaute Tipi im Garten, die jährliche Beiratssitzung  oder einfach  spontanes Malen: Allen Widrigkeiten zum Trotz sind Kinder immer aufgeschlossen für den Tag.

Ein Tag im Affenkrankenhaus…..

…wäre sicher auch mal ein interessanter Ausflug: possierlichen, menschenähnlichen Wesen bei der Genesung zu helfen, sie zu betreuen, pflegen und heilen…

Skorpionspiel

Wie gelingt es, einen kleinen Ball innerhalb von 30 Sekunden von allen Händen berühren zu lassen ? Kinder auf der spielerischen Suche nach Lösungen.

Aber das Affenkrankenhaus, mit dem sich hier der Rumfi-Blog präsentiert, ist ganz einfach ein Name für ein Tobe-Spiel auf glattem Boden, am besten in der Turnhalle der Abenteuerkids Gern, bei denen die Rumfordschlösslkinder am Dienstag zu Besuch waren, um weiter zu machen  bei

GUT DRAUF= Bewegung, Ernährung, Entspannung.

Also erstmal den MVG Dschungel bewältigen, umsteigen, keinen verlieren, alle mit Fahrkarten versorgen, jeder sollte selber stempeln. Und kurz nach Erreichen des Zieles das übliche Gemecker: Wann sind wir endlich da? Müssen wir noch soooo weit laufen?

Endlich. Jemand öffnet uns die Tür zu den Abenteuerkids und lässt uns herein: freundliche, gelassene Pädagoginnen und Pädagogen luden die Kinder ein zum Spielen in der Sporthalle, zum Gestalten des gesunden Buffets (die Kinder kennen  das schon) und einem musikalischen Workshop im blauen Zimmer: Orff-Instrumente, begleitet von einer Geschichte und  mit verbundenen Augen lud ein zur Konzentration ganz auf sich selbst. Nach dem gemeinsamen Essen an runden Tischen (sollten wir nicht auch gleich welche anschaffen?) mit frisch gebackenen Semmeln, Gemüse-Eulen und Bergen voller bunter Rohkost sowie einer hervorragenden Kräuterbutter war es leider schon wieder Zeit zum Gehen.

Eine freundliche Rumfi-Mutter hatte sich bereit erklärt, einen Zettel an die Tür zu machen: “Wir kommen erst um 15 Uhr”…. so sparten wir uns das Anrufen bei jedem Einzelnen. Alle Kinder wurden abgeholt, wenn auch später als vorgesehen.

Das kann man sich merken: Die Kinder werden hier nie alleine gelassen, auch wenn es Mutter oder Vater mal nicht pünktlich schaffen! Bloß: Bitte vorher bescheid geben oder anrufen.