Herbst im Schlössl- da war doch was…

Zunächsteinmal war uns das Wetter lange Zeit wohlgesonnen! Tagelang noch Sonnenschein und angenehme Wärme, so dass alle Hexen, Geister und Totenköpfe sich ruhig verhielten, im Garten ihren Festtagsschmaus genossen, um dann im aufgeräumten Kellergang ihre jährliche Geisterbahn zu zelebrieren: Halloween !  Deshalb gut, weil in den Kellergängen aber auch kein bißchen Gerümpel mehr stand, denn die Fa. Roland Berger hatte gemeinsm mit dem Rumfi-Team das ganze Haus ausgeräumt, sortiert, entrümpelt und gesichtet, was da wohl noch zu gebrauchen sein könnte. Am 18. 10. haben wir mit elf Personen sechs Stunden lang alles entfernt, was den Aufenthalt in einem  Archiv nicht verdient: Kaputtes, Undefinierbares, Sperriges, Altes Zeug- vom liegen gebliebenen Käppi über den alten Winteranorak für Betreuer- bis hin zu zersprungenen Bilderrahmen oder  zu alten Papierschreddern oder einer verkalkten Kaffeemaschine. Jetzt liegt alles in unserer Freiluft- “Garage” und wird bald ordnungsgemäß vom Sperrmüll abgeholt.

Seit Montag herrscht auch für Schulkinder eine erste Atempause und  das Wetter hat sich, was die Temperaturen anbelangt, herbstlich gewandelt. Es sind Ferien und das Rumfi bietet jeden Tag Attraktionen zum Leben, Lernen und Spaß haben. 3o Kinder nehmen das Angebot täglich wahr:

Vom Kinderrechte-Film  mit Quiz über das Erstellen eines eigenen Films auf einem Kinderportal oder dem Basteln und Falten  von Fledermäusen bis hin zum Kreieren unerhört schöner Lego-Gebilde mit und ohne Arme. Das Basteln  mit  Plastik sowie die feriengerechte Vermittlung von Kenntnissen über die Vermeidung sowie Vor-und Nachteile  dieses Kunststoffes. Draußen wurde derweil gesägt, dann in der Küche ein Vulkan gebaut, der richtig hochgeht, nochmals Apfelsaft gepresst und vorher noch ein paar Pfannkuchen mit Nutella gebacken und und und…

Wie immer: Super Rumfi für alle Kinder!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.