Abstand-das neue Lebensgefühl?

Liebe Kinder,

ja gibts das? Jetzt ist schon seit über 7 Wochen kein Rumfordschlösslbetrieb und aller Voraussicht nach dauert es auch noch, bis wir für Euch die denkmalgeschützte Tür-die Eine-wieder öffnen können. Wisst ihr noch, wie es drinnen aussieht? Da stehen die letzten Essenskisten vom Caterer herum, da haben sich über Nacht die Stühle erneuert-garantiert keiner mehr kurz vorm Auseinanderfallen, da ist (immer noch) alles aufgeräumt, weil halt keiner da ist, der was benutzt… Da hängt still und leise immer noch der uralte Gong von der Decke im Saal, es gibt unten neue Regale, neue Teller und Gläser, und  ab und zu huschen ein paar MitarbeiterInnen durch die  Gemäuer bis in den Keller und wieder rauf und, ja, es soll sogar Kinder geben, die im Rumfi “notbetreut” werden. Zu bestimmten Voraussetzungen versteht sich. Und wie das nunmal so ist- auch im Hintergrund läuft Einiges, damit wenn alles wieder anfängt auch alles bereit ist.

Und was macht Ihr so daheim? Jeden Tag Homeschooling-habt ihr Euch daran gewöhnt? Wie läufts so in der Familie? Alles friedlich? Habt Ihr daran gedacht, Euch bei unserem Video-Sing-Projekt (“Du hast “nen Freund in mir…”) noch mitzumachen, ist der Ostergruß für alle angekommen?

Wir-sind wenigstens zumindest schonmal hier. Waschen uns die Hände, halten Abstand und freuen uns wenn auch Ihr wieder alle da seid!

Übrigens: wer Sorgen hat und niemand mit dem er /sie drüber sprechen kann, darf uns gerne anrufen! Montag bis Donnerstag von 10-14 Uhr sind wir zu erreichen: Die “Nummer gegen Kummer” lautet: 089/341197:)

 

Euer Rumfi-Team

Und damit auch was zum Gucken dabei ist: Wo ist das ? Was ist das ? und was hat es damit auf sich?

Antworten gerne an rumfordschloessl@kjr-m.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.