Pfingsten und der Springspritzbrunnen

 

Die Pfingstferien sind schneller vorbei als gedacht. Heute war der letzte offene Spielbetrieb und das Haus voller Kinder, die nur den Ferienbetrieb besuchen und/oder die wir von Ferienaktionen kennen. Längst haben die Erwachsenen vergessen, was in den Ferien vom letzten Jahr los war.

Die Kinder nicht!

Das Thema “Wasser” war  2018 angesagt und im Rahmen eines Künstlerworkshops mit der Künstlerin Regina Haller haben wir damals Springspritzbrunnen gebaut. Das hat einige Kinder dermaßen beeindruckt, dass sie das Ganze nocheinmal haben  wollten. Diesmal: Jeder seinen eigenen Springspritzbrunnen! Wir haben zunächst dass das ganze Haus nach allem abgesucht haben, was hierfür notwendig war: Plastikeimer, Holzleisten, Gummibänder, Heißklebepistole  m i t  Patrone, Bohrmaschine, Kabelrolle, Schleifpapier, Schraubenmuttern, Schnitzmesser und nicht zuletzt funktionstüchtige Stöckchen und Äste.

Und dann wurde gesägt, gehämmert, gebohrt, geschliffen, geschnitzt und geklebt. Am Ende gab es ein Spritzkonzert, das wir leider nicht mehr fotografisch festhalten konnten.

Soviel zur Wirkung unserer Arbeit: Umweltfreundlich und nachhaltig, den Kindern etwas zutrauend, rechtzeitig Grenzen setzend, sich am Ergebnis gemeinsam freuend. Perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.