Von Demokratie, Tieren im Zoo und dem Aktivsein im Allgemeinen

Es geht immer weiter…mit unseren guten Taten für Grundschulkinder. Damit sich später alle auskennen mit der Demokratie in unserem Land, damit alle wissen, was man für gutes Klima tun kann aber auch, damit die, die Lust hatten, als Abschluss der Amazonas-Woche wiedermal im Zoo Tiere aller Arten anschauen konnten: Es war jede Menge los!

Beim Roten Teppich, der Kinderversammlung, befassten wir uns mit den jugendpolitischen Forderungen, mit Parteien und den Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters anlässlich der anstehenden Kommunalwahlen. Wie wichtig und notwendig das ist, zeigte die Antwort  eines kleinen Erstklässlers auf die Frage, wer denn in München regiere: Frau Merkel…und diese Antwort stimmt ja nun nicht, wie wir wissen. Aber vermutlich hatte er schon mal was von Politik und Bundeskanzlerin gehört, immerhin.

Wer also bringt wieviele der jugendpolitischen Forderungen in den Wahlkampf mit ein? Zum Thema Wohnen, Mobilität und Freiräume? Die Kinder werden es verfolgen, wenn ein Teil von Ihnen am OB-Check für Kinder und Jugendliche teilnimmt. Und anschließend werden sie auf dem Roten Teppich hiervon berichten.

Im Zoo…war  es kalt und leer. Doch das war Kein Grund zu verzagen, denn vom wildgewordenen Löwenmännchen über das verrückte Erdmännchen, bis hin zum stolzen, uns den Weg versperrenden Pfau war jede Menge geboten.

Alles in Allem: wir machen uns den milden Winter zum Freund und lernen, schauen, informieren uns, streiten uns an manchen Tagen und vertragen uns wieder. Echtes Leben eben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.