Von der Masken-Krise in der Krise…

…soll der heutige Beitrag handeln. Nehmen wir mal nicht das ganze Coronageschehen auf einmal, sondern nur das Thema Maske. Maske nützt und Maske schützt! Das weiß mittlerweile in jedes Kind. Und auch wo sich die Grenzen der Nutzbarkeit auftun, wie z.B. bei älteren Mitarbeitenden und dem Treppensteigen. Oder aber beim konzentrierten Mosaiklegen und dem vorweihnachtlichen Plätzchenbacken. Da stört was im Gesicht. Man kann nicht so in die Welt schauen wie immer. Und manchmal vergißt man glatt das Nachdenken. Wem ist das noch nicht passiert? Dann die ausgeleierten Gummibänder-da fällt das Ding mal eben unters Kinn, direkt auf dem Pullover. Oder aber: man findet es nicht, obwohl man es eben da hingelegt…hatte.

Doch da, was ist das, da blitzt etwas im winterlichen Erstschnee? Ja, da liegt sie ja. Und da: Noch eine, aber nur so ein Fertigding, keine Rumfi-Designermaske die mühevollmit Franzi geschneidert wurde. Maske muss sein. Auch wenn man sie mal verliert, vergisst, wenn sie dreckig oder kaputt ist. Im Rumfi gib es immer Ersatz. Also liebe Kinder: Auch wenn gerade nichts anderes angesagt ist, man keine Lust mehr hat, das Ding zu tragen oder wenn man mal Situationen verwechselt: Wenn da ein Fotoapparat vor Euch steht. Nicht Maske runter, sondern rauf!
Wir wissen, dass ihr das schafft, auch wenn es mal nicht klappt. Wie gesagt, wenn das Ding mal in der Schultasche, der Manteltasche oder vollends unbrauchbar geworden ist. Und außerdem: Es wird auch wieder maskenfreie Zeiten geben. Vorher hören und lesen wir noch voneinander. Euer Rumfi-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.