Zusammenhalt – wir üben das jeden Tag

Auch gestern ist er förmlich vor unseren Augen entstanden. Der Zusammenhalt aller Kinder im Rumfordschlössl. Gemeinsam mit zwei Bällen “Abwerfen” spielen, sich akzeptieren, wie man ist, sich lassen wie man sich gibt, überwiegend Freudensrufe und Schreie, falls man mal von einen (Schaumstoff-)Ball etwas schmerzhafter getroffen wurde. Kein Druck zum Mitspielen, Zuschauen war erwünscht, kommentiert und akzeptiert.

Da konnte sogar mal einer mit dem Roller mitten durch die Menge fahren, der Ruf aller: Halt, hier spielen wir! veranlasste den Übermütigen sofort dazu, den Platz zu verlassen und dass sich in seinem Gehirn auch etwas bewegte, lag förmlich in der Luft… Seltene, jedoch zur Zeit immer häufiger anzutreffende Situationen im Rumfordschlössl. Draußen, an der frischen Luft, wo problemlos Abstand gewährleistet werden kann und die Masken zur Erleichterung aller oben am Tisch abgelegt werden können. Selten, dass so friedlich, trotzdem aber gefühl- und temperamentvoll miteinander gespielt wird. Das konnte eigentlich nur am schönen Wetter und unserem FSJ-Praktikanten liegen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.